Jetzt anmelden!

jugendcamp-2014-werbung

Nachholspiel in Loppenhausen

Nach einer langen Winterpause und einer entsprechenden Vorbereitung geht es für die SpVgg Wiedergeltingen dieses Wochenende schon wieder um Punkte. Anpfiff zum Nachholspiel gegen den Tabellenvierten in Loppenhausen ist am Sonntag, 30.03.14 um 15 Uhr. Die Zweite Mannschaft ist spielfrei.

Kehraus der Geltelonia

Kehraus_Gelteonia_2014

Kinderball

Kinderball_2014

Ball der Vereine

Ball der Vereine 2014

Krönungsball 2014

Geletelonia-Krönungsball-2014

Wiedergeltingen fertigt Unterrieden ab!

Die SpVgg Wiedergeltingen lässt nichts anbrennen. Im letzten Heimspiel vor der Winterpause gewann der Tabellenführer gegen den SC Unterrieden klar mit 5:0 – und hätte auch noch höher gewinnen können. Bei schwierigen Platzbedingungen und Schneefall war die Heimmannschaft Herr im Haus. Es dauerte aber bis zur 28. Minute, ehe Schmid sehenswert per Seitfallzieher eine der zahlreichen Torchancen nutzen konnte. Noch vor der Pause erhöhten Schmid und Klages auf 3:0. Nach der Halbzeit das gleiche Bild, viele Chancen für die Spielvereinigung. In der 61. und 76. Minute nutzten Klages und Schmid je eine davon zum 5:0-Endstand. Wiedergeltingen siegte verdient in dieser Höhe, zumal Nissen und Klages auch noch zwei Mal das Aluminium trafen.

Tore 1:0, 2:0 Martin Schmid (28., 39.), 3:0, 4:0 Marco Klages (44., 61.) 5:0 Martin Schmid (76.)
Zuschauer: 60
Schiedsrichter: Volker Kärcher

Quelle: Mindelheimer Zeitung

Weinfest 2013

Weinfest_2013_A6

Wiedergeltingen wieder Tabellenführer

Nach den Unentschieden in Bedernau und Auerbach konnte die Spielvereinigung Zuhause wieder 3 Punkte einfahren. Damit ist die SpVgg Wiedergeltingen wieder Tabellenführer. Am kommenden Sonntag kann die Spielvereinigung nun entspannt zuschauen wie sich Bedernau und Co. schlagen da man selbst spielfrei ist.

Spielbericht
Von Beginn an hatte die Heimmannschaft mehr Ballbesitz und war spielerisch überlegen. Baisweil dagegen lief viel und machte dem Aufstiegsanwärter das Leben schwer. Hannes Menhofer (9.) aufseiten der Gastgeber und Marian Hofer (10.) aufseiten der Gäste hatten die ersten beiden Torchancen. In der 20. Minute nutzte dann Martin Santjohanser nach einer schönen Kombination eine Lücke in der Gästeabwehr zum 1:0. In der Folge waren die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft und erarbeiteten sich auch Torchancen, wobei keine hochkarätigen Möglichkeiten dabei waren.

IMG-4474

Im zweiten Spielabschnitt vergab zunächst Martin Schmid per Kopf für Wiedergeltingen (51.), eine Minute später hielt Torhüter Michele Rascher einen gut getretenen Freistoß vom Baisweils Andreas Suiter. Diese beiden Tormöglichkeiten sollten für lange Zeit die Einzigen gewesen sein. Baisweil/Lauchdorf war deutlich mutiger im Spiel nach vorne als noch im ersten Durchgang, doch es fehlte die Durchschlagskraft gegen die gut sortierte Hintermannschaft von Wiedergeltingen. Die Heimmannschaft ihrerseits verwalteten nur noch das 1:0. So plätscherte das Spiel vor sich hin und die Zuschauer sahen kaum Höhepunkte. Es dauerte bis zur 85. Minute, ehe Wiedergeltingens Marco Klages nach einem Freistoß aus dem Halbfeld freistehend zu Schuss kam, er traf aber nur den Innenpfosten, von dem der Ball wieder ins Spielfeld flog. Der nachfolgende Eckball sorgte dann gleich für eine Dreifachchance, doch den Gastgebern gelang die Vorentscheidung nicht. Als dann in der 88. Minute auch noch Spielertrainer Hannes Menhofer mit seinem Fernschuss an Gästetorwart Thomas Schropp scheiterte, war klar, dass es beim 1:0 blieb. Die Saison wird zeigen, ob die eingangs erwähnte Fußballweisheit tatsächlich gilt. Die SpVgg Wiedergeltingen wird sicher nichts dagegen haben.

IMG-4230

Quelle: MZ

Unentschieden im Spitzenspiel

SV Bedernau – SpVgg Wiedergeltingen 1:1 (0:1)

Tore 0:1 (5.) Marco Klages, 1:1 (70.), Emil Baroti

Schiedsrichter Augustin Schweiger
Zuschauer 120
» Im Spitzenspiel zwischen dem SV Bedernau und der SpVgg Wiedergeltingen trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht 1:1. Nach einem Distanzschuss der Gäste ließ der Torwart den Ball nach vorne abprallen. Die Abwehrspieler reagierten zu spät und der Gästestürmer schob den Ball ins spitze Eck. Im gesamten Spiel ergaben sich für beide Mannschaften kaum Torchancen. Erst in der 70. Minute gelang Neuzugang Emil Baroti nach einer präzisen Flanke der verdiente Ausgleich.

Quelle: MZ